Die Sachgebietsleiterin der Erhaltungszüchtung von Ertragssorten, Frau Bettina Lindner, führte die Gruppe bei herrlichem Wetter persönlich durch die Versuchsanlagen und beantwortete alle Fragen der besonders an weissen und roten Burgunderklonen interessierten Ahrwinzer.

Im Anschluß konnten in den Räumen der Rebenzüchtung in Geisenheim Versuchsweine zu den Schwerpunktthemen Spätburgunderklone, Frühburgunderklone, Unterlagenversuche und Versuche zu unterschiedlichen Lesetermine verkostet werden.

 

Der Nachmittag gehörte dem Besuch der Fa. Erbslöh in Geisenheim.

Diplom Ing. Woytek führte die Gruppe über das Betriebsgelände, stellte die Produktionstätten und die Betriebslabors vor und erklärte bei einer kleinen Weinprobe die Betriebsphilosophie der Firma.

Hauptthema der anschließenden Diskussion war natürlich die anstehende Deklarationspflicht für Ei- und Milchprodukte auf dem Etikett.

 

Der Abschluss des Tages fand in der Vinothek im Winninger Spital statt, wo Lothar und Martina Kröber, die Pächter der Vinothek, zunächst bei einer hervorragenden Weinprobe mit Winninger Riesling-Spezialitäten, den Ort und die Einrichtung der Vinothek erklärten.

Nach einer kräftigen Stärkung in Form hausgemachter “Kleinigkeiten“ endete ein Tag, der sowohl informativ und lehrreich, aber auch unterhaltsam und kurzweilig war.

 

Klaus Schmitt, DLR Mosel

zurück



© weinbauversuchsring ahr e.V. |  impressum | top